Startseite Bannerbild
zum Inhalt
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geschichte

Schon in den 80er Jahren begannen Frauen und Männer freizeitmäßig in der Turnhalle Gornsdorf einmal in der Woche Volleyball zu spielen. Nach der Wende wurde im Sommer 1990 das erste Mal an Freiluftturnieren in Bamberg und Coburg teilgenommen. Dies war ausschlaggebend, dass auch in Gornsdorf Volleyballturniere für bis zu acht Mannschaften aus den umliegenden Orten ausgerichtet wurden.

Nach und nach reifte der Entschluss, auch am Punktspielbetrieb im Erzgebirge aktiv mitzuwirken. Aus anfänglichen Freizeitsportlern wurde durch gezielte Trainingsarbeit eine Männermannschaft (seit 1999) und zwei Mix-Mannschaften (zwei Frauen/vier Männer) gebildet, die erfolgreich seit vielen Jahren das Niveau in den Erzgebigsklassen bestimmen.

 

So erreichte beispielsweise die Männermannschaft in der Saison 2009/2010 einen dritten Platz in der 1. Erzgebirgsklasse, die 1. Mix-Mannschaft wurde Meister der 1. Erzgebirgsklasse Oldies-Mix und die 2. Mix-Mannschaft stieg durch ihren erreichten 2. Platz in die 1. Erzgebirgsklasse Oldies-Mix auf. Durch den Umbau der Gornsdorfer Turnhalle im Jahr 2007 haben wir nun endlich die richtigen Spielfeldmaße und können den Trainings- und Wettkampfbetrieb ohne Einschränkungen durchführen.

 

Dies führte dazu, dass seit 2009 begonnen wurde, Kinder und Jugendliche für den Volleyballsport zu begeistern und ein regelmäßiges Training zu etablieren. Ziel ist es, in den nächsten Jahren eine Jugendmannschaft aufzubauen, die auch am aktiven Spielbetrieb teilnehmen kann. Mit viel Engagement wird für Kinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren vom Abteilungsleiter Stefan Popp seit 2008 jeden Samstag eine Stunde Sport, Spiel und Bewegung angeboten, woran bis zu 15 Kinder mit ihren Eltern teilnehmen.

Veranstaltungen